Ehrenamtspreis für den Gnadenhof in Klein Biewende

Wolfenbüttel  Sabine Bracker, Vorsitzende des Vereins für misshandelte Tiere, ist mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement ausgezeichnet worden.

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister gratulierte Sabine Bracker zu ihrer Auszeichnung.

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister gratulierte Sabine Bracker zu ihrer Auszeichnung.

Foto: privat

Sabine Bracker, Vorsitzende des Vereins für misshandelte Tiere in Klein Biewende, ist in Hannover mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement „Unbezahlbar und freiwillig“ ausgezeichnet worden. „Ich freue mich riesig. Das gibt unserer Arbeit noch einmal einen Schub“, sagte die 38-Jährige.

375 Bewerber hatten ihre Unterlagen eingereicht. Sabine Bracker zählt zu den zehn Gewinnern, die eine Jury ausgewählt hatte. Die mit je 3000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 2004 an Projekte aus Kirche, Kultur, Sozialem, Sport und Umwelt verliehen. Bereits 2011 hatte Sabine Bracker den Gemeinsampreis unserer Zeitung für ehrenamtliches Engagement erhalten.

Der Gnadenhof in Klein Biewende, den Sabine Bracker betreibt, nimmt Tiere auf, die vom Tierheim nicht mehr vermittelt werden können, weil sie zum Beispiel krank oder verhaltensauffällig sind. Auf dem Gnadenhof leben zur Zeit Hunde, Katzen, Kaninchen, Schafe, Ziegen, Pferde, Schweine, Enten und Papageien.

Aus Braunschweig zum Beispiel stammt ein blinder Pudel, dessen Herrchen ins Altersheim musste. Der Mann durfte den Hund in die Senioreneinrichtung nicht mitnehmen. Daher kam das Tier zunächst in ein Tierheim. „Als ich den Hund sah, war er in einem sehr schlechten Zustand“, erinnert sich Sabine Bracker. Das sei vor gut einem Jahr gewesen. Sie nahm den Pudel mit nach Klein Biewende.

Der Hund bekam Medikamente und erholte sich zusehends. „Heute geht sie zweimal am Tag eine halbe Stunde mit dem Pudel spazieren.

Gerade die Medikamente sind kostspielig. Daher ist Sabine Bracker auf Sponsoren und auf Tierpaten angewiesen. Die Tierpaten können die Tiere gern besuchen und sie ausführen. Dem Verein für misshandelte Tiere gehören derzeit 13 Mitglieder an.

Der Niedersächsische Ministerpräsident David McAllister gratulierte Sabine Bracker zu ihrer Auszeichnung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)