Die Zuckerbäcker machten die Stadt weltweit bekannt

Dietmar Dolle erinnert an die Bundesfachschule für das Konditorenhandwerk

Die Bundesfachschule für das Konditorenhandwerk in Wolfenbüttel schloss am 31. Dezember 2004. Amateur-Historiker Dietmar Dolle erinnert in einer Ausstellung an die Geschichte dieser Einrichtung.

Die Bundesfachschule für das Konditorenhandwerk in Wolfenbüttel schloss am 31. Dezember 2004. Amateur-Historiker Dietmar Dolle erinnert in einer Ausstellung an die Geschichte dieser Einrichtung.

Foto: Archivfoto: Udo Starke

Sie sorgte dafür, das die Stadt Wolfenbüttel weltweit bekannt wurde. 2004 musste die Bundesfachschule für das Konditorenhandwerk aber ihre Pforten schließen. Die Schülerzahl reichte für den Betrieb nicht mehr aus. An die 77-jährige Geschichte der Konditorenausbildung in Wolfenbüttel erinnert der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.