Damit die Fische wandern können

In Warne und Wedde werden bauliche Hindernisse für Wasserlebewesen beseitigt – besserer Hochwasserschutz

Axel Neumann (3. von rechts) erläutert Umweltdezernent Claus-Jürgen Schillmann (von links), Samtgemeinde-Bürgermeister Karl-Heinz Spier, Jörg Röhmann, Umweltamt-Leiter Rolf Teletzki, Eckard Garve (NLWKN) und Ines Burgdorf (Untere Wasserbehörde) den Sohlabsturz-Rückbau in Heiningen. 

Axel Neumann (3. von rechts) erläutert Umweltdezernent Claus-Jürgen Schillmann (von links), Samtgemeinde-Bürgermeister Karl-Heinz Spier, Jörg Röhmann, Umweltamt-Leiter Rolf Teletzki, Eckard Garve (NLWKN) und Ines Burgdorf (Untere Wasserbehörde) den Sohlabsturz-Rückbau in Heiningen. 

HEININGEN/SCHLADEN. Die Bäche Warne und Wedde sollen durchgängiger werden für Fische, Krebse und andere Wasserlebewesen. Daher wird das Streichwehr in der Wedde bei Schladen umgebaut. Drei Sohlabstürze in der Warne wurden bereits beseitigt.Ein Sohlabsturz ist ein Bau in Form einer Treppenstufe,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.