N-Bank will mit Auszahlung der Novemberhilfen starten

Hannover.  18.600 Unternehmen aus Niedersachsen haben bisher nur Abschlagszahlungen erhalten. Für viele ist das allerdings nicht genug.

Die Novemberhilfe richtet sich an Unternehmen und Selbstständige, die von Schließungen besonders stark betroffen waren.

Die Novemberhilfe richtet sich an Unternehmen und Selbstständige, die von Schließungen besonders stark betroffen waren.

Die N-Bank ist „guter Hoffnung“, an diesem Donnerstag oder Freitag mit den Auszahlungen der Novemberhilfen an Unternehmen und Solo-Selbständige beginnen zu können. Das erklärte ein Sprecher der niedersächsischen Förderbank am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung. Noch befinde man sich in einer Prüfphase. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte demnach am Dienstag spätnachmittag mit einer „Übergabe“ die technischen Voraussetzungen für die Auszahlungen geschaffen. Davor hatte es wochenlang Verzögerungen gegeben. Grund dafür waren technische Probleme bei der Software auf der Antragsseite.

Abschläge für viele Unternehmen nicht mehr ausreichend

Abschläge werden bereits seit Ende November bezahlt, die sind für viele Unternehmen aber längst nicht mehr ausreichend. Nach Angaben der N-Bank wurden in Niedersachsen bisher an rund 4500 Solo-Selbständige etwa 7,4 Millionen Euro Direkthilfen gezahlt. Beantragt hatten diese knapp 5300 Menschen. An rund 18.600 niedersächsische Unternehmen gingen bisher 110 Millionen Euro an Abschlagszahlungen. Beantragt hatten diese mehr als 19.100 Betriebe. Insgesamt haben Solo-Selbstständige laut N-Bank Anträge auf Novemberhilfen in Höhe von 12,1 Millionen Euro gestellt. Bei Unternehmen liegt die Höhe der beantragten Hilfen bei 371,8 Millionen Euro.

Bund stellt Mittel bei Hilfen zur Verfügung

Die Novemberhilfe richtet sich an Unternehmen und Selbstständige, die von Schließungen besonders stark betroffen waren. Im Grundsatz werden Zuschüsse von bis zu 75 Prozent des Umsatzes bezogen auf den Vorjahresmonat gewährt. Bei den Hilfen stellt der Bund die Mittel zur Verfügung. Die Bundesländer sind für Antragsbearbeitung, Prüfung und Auszahlung zuständig, dies gilt ebenso für die Dezemberhilfen. Der Bund hatte die Programmierung der zentralen Website für die Antragstellung übernommen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder