Bis Ende September will Novavax für seinen Corona-Impfstoff in Europa eine Zulassung beantragen.

Bis Ende September will Novavax für seinen Corona-Impfstoff in Europa eine Zulassung beantragen.

Foto: Alastair Grant/AP/dpa

Novavax: Alle News, Infos und Hintergründe zum Corona-Vakzin

Verwandte Themen:

Weltweit werden immer mehr Impfstoffe gegen das Coronavirus entwickelt. In Deutschland werden mittlerweile vier verschiedene Vakzine verimpft - einige weitere warten noch auf ihre Zulassung. Darunter auch der Wirkstoff Novavax, ein Impfstoff-Kandidat aus den USA.

Das Unternehmen will nach eigener Aussage bis Ende September eine Zulassung in den USA und Europa stellen. In der EU läuft bereits seit Februar ein beschleunigtes Prüfverfahren. Dieses wird allerdings so lange fortgesetzt, bis ausreichend Daten für einen formellen Zulassungsantrag vorhanden sind.

Novavax: Wie agiert ein Totimpstoff?

Das Vakzin hebt sich von allen anderen Impfstoffen ab: Es ist es weder ein mRNA-Wirkstoff wie Biontech-Pfizer, Moderna und Curevac noch ein Vektor-Impfstoff wie beispielsweise Astrazeneca. Bei Novavax handelt es sich um einen proteinbasierten Impfstoff, einen sogenannten Totimpfstoff.

Der Unterschied: Andere Corona-Impfstoffe enthalten lediglich den Bauplan für das Spike-Protein in Form von DNA oder mRNA. Bei dem Novavax-Impfstoff wird das Spike-Protein dagegen direkt injiziert. Dabei handelt es sich um ein stacheliges Protein, das das Coronavirus umhüllt und das Andocken von SARS-CoV-2 an die Zellen des menschlichen Körpers ermöglicht.

Die Herstellung erfolgt im Labor: Novavax wird künstlich und massenhaft in Insektenzellen reproduziert. Zusätzlich wird dem Impfstoff die Substanz Adjuvans beigemischt, welche die Reaktion des Immunsystems auf den Impfstoff verstärkt. Nach der Injektion des zusammengesetzten Wirkstoffs kann das menschliche Immunsystem Antikörper gegen das Spike-Protein bilden und somit eine Covid-19-Infektion abwehren.

Der volle Impfschutz wird - wie bei allen zugelassenen Impfstoffen außer Johnson & Johnson - nach der zweiten Impfdosis entwickelt.

Corona-Impfstoff: Wie wirksam ist Novavax?

Der Impfstoff soll sehr gut vor B.1.1.7 schützen - aber auch vor Virusvarianten, darunter Gamma und Delta. Studienteilnehmer mit einem besonders hohen Risiko für einen schweren Verlauf einer Coronavirus-Infektion wurden dem Unternehmen zufolge zu 91 Prozent geschützt.

Bei der Vorbeugung mittelschwerer und schwerer Covid-19-Infektionen soll Novavax in der Studie sogar eine Wirksamkeit von 100 Prozent gezeigt haben.