Wolfsburg. Aus dem Erstliga-Kader der VfL-Fußballerinnen wären im Test gegen den niederländischen Meister nur vier gewesen – ärgerlich ist der Ausfall trotzdem.

VfL Wolfsburg gegen Twente Enschede – was im Frauenfußball ein bisschen nach Champions League klingt, wäre am Freitagnachmittag im AOK-Stadion eine kleine Mogelpackung gewesen. Denn vorrangig wäre nicht der deutsche Doublesieger auf den niederländischen Meister getroffen, sondern die Zweitvertretungen beider Teams hätten gegeneinander gespielt; mit überschaubarer Verstärkung aus den eigenen Topteams. Alles Konjunktiv, denn: Am späten Donnerstagabend wurde der Test aufgrund von positiven Coronabefunden bei den Gästen abgesagt.