Wolfsburg. VfL Wolfsburg kann im Heimspiel der Fußball-Bundesliga der Frauen auch wieder auf Alexandra Popp zurückgreifen. Trotzdem fehlen einige.

Ohne regelmäßige englische Wochen nach dem Verpassen der Champions-League-Gruppenphase liefern sich die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg um die Startelfplätze heiße interne Konkurrenzkämpfe im Training. Zwei Rückkehrerinnen verschärfen diese nun vor dem Heimspiel des Tabellenzweiten gegen das sieglose Schlusslicht MSV Duisburg (Samstag, 14 Uhr, AOK-Stadion/live bei Magenta-Sport und DAZN) noch einmal. Die Co-Kapitäninnen Dominique Janssen und Alexandra Popp melden sich einsatzbereit.