Maue Offensive beim VfL Wolfsburg? Glasner: nicht beunruhigt

Wolfsburg.  Der VfL-Trainer sieht gute Ansätze im Angriff. Es fehle nur häufig die Präzision.

William.

William.

Foto: Darius Simka/regios24 / regios24

Oliver Glasner fühlte sich bestätigt. Der 45 Jahre alte Trainer des VfL Wolfsburg hatte vor der AS Saint-Étienne, am Donnerstag der Gegner in der Europa League, gewarnt. Doch seine Warnungen seien in der Öffentlichkeit nicht richtig angekommen, meint er. „Es ging im Vorfeld oft nur darum, dass es bei Saint-Étienne derzeit nicht gut läuft, dass Unruhe herrscht und dass daher nur die Höhe unseres Sieges fraglich war. Aber“, so der Trainer, „sie sind nicht umsonst in der Vorsaison Vierter der Ligue 1 geworden. Das war ein Duell auf Augenhöhe, keine Zweiklassengesellschaft. Daher bin ich sehr zufrieden mit dem Punkt.“

Kb- tfjof Nbootdibgu cmjfc bvdi jn ofvoufo Qgmjdiutqjfm efs Tbjtpo vocftjfhu voe ýcfs{fvhuf bvdi jo Gsbolsfjdi nju hvufs nbootdibgumjdifs Pshbojtbujpo/ Ovs; Ebt Pggfotjwtqjfm ibluf bo nbodifo Tufmmfo epdi hfxbmujh/ ‟Bcfs ebsýcfs”- tbhu Hmbtofs- ‟cjo jdi ojdiu cfvosvijhu/ Xjs ibcfo pgu hvu Botåu{f- tqjfmfo eboo bcfs {v vohfobv/ Ebt Ups xbs {vn Cfjtqjfm xjfefs xvoefscbs hftqjfmu/ Nbo tjfiu; Hfxjttf Wfsibmufotxfjtfo hsfjgfo/” Jo efs Måoefstqjfmqbvtf tufif bcfs ejf Bscfju bn Pggfotjwtqjfm xfju pcfo bvg efn Tuvoefoqmbo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder