Erst Pokal-Halbfinale, dann Ligaalltag

Wolfenbüttel.  WSV-Wasserballer empfangen heute Hellas Hildesheim. Coach Waldmann schielt in der Oberliga auf Rang drei.

Die WSV-Wasserballer (in Schwarz) Leon Bischoff (4), Maurice Pfeiffer (11) und Keeper Florian Steinmann (rot) kämpfen im letztjährigen Pokalfinale um den Ball. Dieses Jahr wird bereits im Halbfinale gegen Hellas Hildesheim ein ähnlicher Kampf nötig sein.

Die WSV-Wasserballer (in Schwarz) Leon Bischoff (4), Maurice Pfeiffer (11) und Keeper Florian Steinmann (rot) kämpfen im letztjährigen Pokalfinale um den Ball. Dieses Jahr wird bereits im Halbfinale gegen Hellas Hildesheim ein ähnlicher Kampf nötig sein.

Foto: Olaf Hahn

Für die Oberliga-Wasserballmannschaft des Wolfenbütteler Schwimmverein 1921 (WSV 21) geht die Saison nach der Sommerpause wieder los, denn für sie steht am heutigen Donnerstag um 20.30 Uhr das Landespokal-Halbfinale an. Gegner wird dabei der Drittligakonkurrent Hellas Hildesheim II sein. Im Vorjahr...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: