Kreis Peine. Die Nachwuchskicker der Arminia bleiben nach der Heimpleite gegen den VfB Fallersleben weiterhin im Tabellenkeller der Landesliga stecken.

Auch im fünften Spiel hintereinander gab‘s keine Punkte für die abstiegsbedrohten B-Jugend-Fußballer von Arminia Vechelde in der Landesliga. Gegen den Tabellendritten VfB Fallersleben unterlag der Vorletzte mit 1:3. Tabellarisch etwas besser positioniert ist Staffelgefährte VfB Peine, der jedoch gegen den JFV 37 Göttingen eine empfindliche Pleite hinnehmen musste.

A-Junioren, Landesliga

JSG Schöningen – VfB Peine 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Straub (5.), 0:2, 0:3 Wasl (21., 23.), 0:4 Tripler (90.+2).

„Wir haben in den ersten 20 Minuten sehr gut gepresst“, freute sich VfB-Trainer Kiriakos Aslanidis über die starke Anfangsphase seiner Kicker. Matti Straub und Doppelpacker Max Wasl sorgten bereits früh für die 3:0-Führung – „danach war das Spiel entschieden“, unterstrich der Coach der Eulenstädter. Theo Tripler legte für den VfB in der Nachspielzeit noch einen weiteren Treffer nach.

JSG Goslar – Arminia Vechelde 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Kratschmer (4.), 1:1 Zink (15./FE), 1:2 Bytyqi (90.+5).

Die Arminen haben mit einem Last-Minute-Sieg den Anschluss ans obere Tabellendrittel hergestellt und sich erfolgreich in die Winterpause verabschiedet. „Wir haben einen starken Start erwischt. Goslar hat nach dem 1:1 zwar mit viel Intensität gespielt, aber wir haben uns wieder ins Spiel gekämpft. Wir sind zufrieden mit dem Sieg und dem Auftreten, hätten aber vorzeitig für Klarheit sorgen müssen“, fasste Murat Güzel, der Trainer der Vechelder, zusammen.

B-Junioren, Landesliga

Arminia Vechelde – VfB Fallersleben 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Schütz (8.), 1:1, 1:2, 1:3 Wolke (24., 74., 79.).

Von der „bittersten Niederlage der Saison“, sprach Arminen-Coach Lars Habelmann. „Nach dem frühen 1:0 waren wir im Spiel angekommen und haben uns Chance um Chance erspielt – nur das zweite Tor wollte nicht fallen“, haderte Habelmann. Kaltschnäuzig zeigten sich dagegen die Hoffmannstädter in persona Lukas Wolke, der dreimal einnetzte.

JFV 37 Göttingen – VfB Peine 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Sacki (12.), 2:0 Walizanda (61.), 2:1 Hagel (68.), 2:2 Rühl (79.), 3:2 Kwizera (80.+4).

Die Eulenstädter haben es verpasst, sich mit einem Erfolg in der Studentenstadt weiter Luft im Tabellenkeller zu verschaffen.

C-Junioren, Landesliga

BVG Wolfenbüttel – VfB Peine 5:1 (3:1). Tore: 1:0 Knopf (2.), 1:1 n. gem. (15.), 2:1 Gärtner (22.), 3:1 Knopf (29.), 4:1 Gärtner (56.), 5:1 Sommer (69.).

Nichts zu holen war für Peines U15 bei den Lessingstädtern. Schon vor dem Seitenwechsel bog der BVG mit drei Toren auf die Siegerstraße ein.