Peine. Die Oberliga-Handballerinnen reisen dezimiert zur HSG Schaumburg Nord. Zweidorf/Bortfeld fordert Topteam Eintracht Hildesheim heraus.

Nach der Pflicht gegen die abstiegsbedrohte HSG Osnabrück (32:19) folgt für die Oberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld am Sonntag die Kür. Zu Gast in Bortfeld ist der Tabellendritte Eintracht Hildesheim, die SG trägt die Außenseiterrolle. In eben dieser Rolle sehen sich auch die Handballerinnen des MTV Vater Jahn Peine, die personell arg dezimiert nach Bad Nenndorf zu Schlusslicht HSG Schaumburg Nord reisen.