Bad Zwischenahn. Die Volleyballer müssen sich nach der Niederlage gegen Bremen 1860 steigern, um am Sonntag bei der VSG Ammerland Punkte zu holen.

Auf einen noch ungeschlagenen Gegner treffen die Vallstedt Vechelde Vikings an diesem Sonntag in der Volleyball-Regionalliga. Ab 16 Uhr ist das ranghöchste Peiner Team nördlich von Oldenburg bei der VSG Ammerland zu Gast. Die Hausherren gewannen bisher all ihre drei Spiele, mussten dabei aber jeweils über die volle Distanz gehen. „Es wird eine interessante Partie, zumal wir noch nicht genau wissen, wen wir zur Verfügung haben“, erklärt Vikings-Angreifer Patrick Korporal.