Vechelde. Das Team aus der Gemeinde Vechelde hat damit in der Volleyball-Regionalliga das zweite Spitzenspiel in Serie vor der Brust.

Zweites Spitzenspiel in Serie für die Vallstedt Vechelde Vikings. Nach der 0:3-Niederlage mit drei knappen Sätzen gegen den Tabellenführer VfL Lintorf empfängt das Team in der Volleyball-Regionalliga nach einer einwöchigen Pause am Sonntag (16 Uhr) Bremen 1860. Mit zehn Punkten aus vier Spielen rangieren die Hansestädter auf dem zweiten Platz. Der aktuell verletzte Vikings-Außenangreifer Patrick Korporal schätzt den Gegner hoch ein: „Wir haben sie bereits beim Pokal in Braunschweig beobachten können. Und das sah nach richtig gutem Volleyball aus. Das kommt uns aber sehr entgegen.“
Hier geht es zur Volleyball-Regionalliga!