30-minütige Beratungsphase bringt 7:1-Sieg

Woltwiesche.  Vechelde/Lengede verschafft sich in der Badminton-Regionalliga eine gute Ausgangslage für finalen Spieltag.

Janik Schwarze (links) und Nils Rodefeld (rechts) gewannen ihr Doppel gegen EBT Berlin II souverän. Mit Spitzenreiter SV Berliner Brauereien lieferte sich die Südkreis-SG ein knappes Match und verlor unglücklich.

Janik Schwarze (links) und Nils Rodefeld (rechts) gewannen ihr Doppel gegen EBT Berlin II souverän. Mit Spitzenreiter SV Berliner Brauereien lieferte sich die Südkreis-SG ein knappes Match und verlor unglücklich.

Foto: Stefan Saltzmann

Die Badmintonspieler der SG Vechelde/Lengede schafften nun in der Regionalliga-Tabelle „einen schönen Sprung“, wie Kapitän Henning Zanssen sagt. Dessen Team hatte durch einen 7:1-Erfolg über EBT Berlin II den Gegner überholt und die Abstiegsränge verlassen. Und es wäre noch mehr drin gewesen, denn...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: