Nur der Sieg zählt für Barmkes Fußballerinnen

Barmke.  Fußball-Oberliga: Drei Punkte sollen her für die Frauen des TSV Barmke – egal, wie...

Neuauflage des Pokalduells: Ramona Reichpietsch (re.) und die Barmkerinnen erwarten den TuS Bröckel (li.).

Neuauflage des Pokalduells: Ramona Reichpietsch (re.) und die Barmkerinnen erwarten den TuS Bröckel (li.).

Foto: Jens Semmer / regios24

Nachdem das Niedersachsenpokal-Spiel gegen Eintracht Braunschweig witterungsbedingt abgesagt werden musste, geht es für die Fußballerinnen des TSV Barmke an diesem Sonntag (11 Uhr) in der Oberliga weiter. Zu Gast ist Aufsteiger TuS Bröckel, den die Barmkerinnen bereits aus dem Pokalwettbewerb kennen.

Vor fünf Wochen hatten sich die beiden Teams im Erstrundenduell gegenübergestanden – der TSV setzte sich mit 10:0 durch. Dementsprechend gilt dieses Mal: „Alles andere als ein Sieg wäre eine herbe Enttäuschung“, stellt Barmkes Trainer Marcel Kirchhoff klar. „Dabei ist mir aber völlig egal, wie der Sieg ausfällt, ob nun 2:1 oder 5:0 – wichtig ist nur, dass wir die drei Punkte aus diesem Spiel brauchen, um unseren Ansprüchen gerecht zu werden.“

Trotz des klaren Erfolges hat die Pokalpartie auch Lehren für die TSV-Frauen mit sich gebracht, denn in der ersten Halbzeit hatten sie sich gegen die sehr kompakt und tief verteidigenden Gäste äußerst schwer getan und nur einen Treffer erzielt. „Wir müssen uns an der zweiten Halbzeit orientieren“, betont Kirchhoff. In dieser hatte sein Team deutlich zielstrebiger und kombinationssicherer agiert. „Bröckel wird aber sicher nicht erneut den Fehler machen, nach dem 0:2 oder 0:3 seine defensive Ordnung zu verlieren, um noch auf einen eigenen Treffer zu drängen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder