Gifhorn. Gegen Solingen wird das erste Herreneinzel zum Zünglein an der Waage. Callum Smith verliert, so unterliegt Zweitligist Gifhorn 3:4.

Der BV Gifhorn führte gegen den STC Blau-Weiß Solingen mit 3:2 und hatte einen Punkt sicher, als Callum Smith dem Badminton-Zweitligisten im vorletzten Match des Samstags den zweiten Punkt hätte sichern können – oder vielleicht müssen. „Er hatte fünf Matchbälle. Drei im vierten Satz, zwei im fünften Satz“, seufzte Gifhorns Trainer Hans Werner Niesner. Smith verlor die angesprochenen Durchgänge mit 14:15 und 10:12 und damit auch die Partie.

Insgesamt stand wenig später nach der Mixed-Niederlage von Yannik und Maren Völkering eine 3:4-Niederlage für den Aufsteiger zu Buche. „Das war ein saudoofer Ausgang. Wir haben zwar immerhin einen Punkt geholt, aber das reicht natürlich nicht“, bilanzierte Niesner geknickt. Die Gastgeber hatten es verpasst, im Kampf gegen den Abstieg Boden gutzumachen.

Martina Nösts Leistung ist ein Trost für den BV Gifhorn

Die drei Erfolge eingefahren hatten das erste Herrendoppel Smith/Marvin Schmidt, das Damendoppel Rachel Andrew/Maren Völkering sowie Martina Nöst, die im Dameneinzel gegen die ehemalige Gifhornerin Alicia Molitor in fünf Sätzen die Oberhand behalten hatte. „Martina hat sehr gut gespielt und den Sieg in einem Nervenkrimi am Ende erzwungen“, lobte Niesner.

Was blieb, war allerdings die Enttäuschung über die Niederlage im ersten Herreneinzel. „Die hat uns das Genick gebrochen“, brachte es der Coach der Mühlenstädter auf den Punkt. „Ein zweiter Zähler wäre möglich gewesen. Den hätten wir fast holen müssen“, schob Niesner enttäuscht nach.

BV Gifhorn – STC BW Solingen 3:4

1. HD: Callum Smith/Marvin Schmidt – Niklas Niemczyk/Justin Dang 10:12, 11:5, 10:12, 11:9, 11:8

DD: Rachel Andrew/Maren Völkering – Katja Niemczyk/Ayla Tischner 11:2, 11:1, 11:4

2. HD: Patrick Thöne/Holger Herbst – Nikolas Klauer/Markus Hennes 5:11, 8:11, 12:14

1. HE: Callum Smith – Niklas Niemczyk 11:7, 10:12, 11:7, 14:15, 10:12

DE: Martina Nöst – Alicia Molitor 11:9, 4:11, 11:6, 9:11, 11:7

MX: Yannik Völkering/Maren Völkering – Markus Hennes/Alicia Molitor 11:7, 11:13, 8:11, 5:11

2. HE: Patrick Thöne – Nikolas Klauer 9:11, 5:11, 9:11