Wolfenbüttel. Die geschwächten Regionalliga-Basketballer können beim 79:97 einen Blitzstart der entschlossenen Wolfenbütteler nicht mehr kontern.

Es gab schon deutlich hitzigere Derbys zwischen den Basketballern aus Braunschweig und Wolfenbüttel. In dieser Regionalliga-Saison sind die Verhältnisse in den direkten Duellen allerdings so klar, dass die Emotionen am Samstag in der richtig vollen „LaPla“-Halle in der Lessingstadt weder bei den Fans noch den Mannschaften hochkochten. Die in der sonstigen Saison etwas erfolgreicheren SG-Korbjäger mussten sich zum zweiten Mal dem auf den Punkt topmotivierten, entschlossenen, energiegeladenen Nachbarn beugen, der sich im Kampf um den Klassenerhalt offenbar das richtige „Opfer“ ausgesucht hatte.