Braunschweig. Ex-USClerin Luisa Keller hat mit Stuttgart internationale Volleyball-Erfahrung gesammelt und zieht nun weiter – hier spricht sie über ihre Zukunft.

In den vergangenen Tagen hatte Luisa Keller reichlich Zeit, die zurückliegende Saison in der Volleyball-Bundesliga Revue passieren zu lassen. Zusammen mit ihrem Freund ließ sie die Seele für einige Tage auf der Nordseeinsel Spiekeroog baumeln. Zwischen Dünenlandschaft und Wattenmeer verarbeitete die gebürtige Braunschweigerin zahlreiche Eindrücke: jene von spannenden Partien auf Champions-League-Ebene und der letztlich souveränen deutschen Meisterschaft mit Ligaprimus MTV Stuttgart. Schon bald fängt für die 21-Jährige ein neues Kapitel ihrer Karriere an.