Gewichtheben mit Folgen: Boden der „Alten Waage“ beschädigt

Braunschweig.  Die Sporthalle kann erst im Laufe des Oktobers wieder genutzt werden. Die Haftungsfragen werden derzeit geprüft.

500 Zuschauer waren Ende Juli in die Sporthalle „Alte Waage“ gekommen, um die Gewichtheber-Veranstaltung zu verfolgen.

500 Zuschauer waren Ende Juli in die Sporthalle „Alte Waage“ gekommen, um die Gewichtheber-Veranstaltung zu verfolgen.

Foto: ARCHIVFOTO: Arthur Enns/oh

Es war seit langer Zeit die erste Gewichtheber-Veranstaltung in Braunschweig. Mehr als hundert Athleten aus vielen Ländern Europas waren in die Sporthalle Alte Waage gekommen zu den German Weightlifting Open, gut 500 Zuschauer verfolgten von den Rängen aus das Spektakel. Doch was am Sonnabend, 27. Juli, über die Bühne ging und gefeiert wurde, hatte ungeahnte Folgen: Der Boden der Sporthalle Alte Waage wurde erheblich beschädigt. Folge für alle Vereine, die die Halle nutzen fürs Training oder demnächst Punktspiele: Die Sporthalle kann derzeit nicht benutzt, muss repariert werden.

„Es müssen nicht nur der Belag und die Bodenplatten, sondern auch Teile des Schwingträgers in den beschädigten Bereichen ausgetauscht werden“, berichtet Stadt-Pressesprecher Rainer Keunecke. „Einschließlich Lieferzeiten und einer Montagezeit von circa vier Wochen steht die Sporthalle voraussichtlich im Laufe des Monats Oktober wieder zur Verfügung.“

Für Donnerstag hat die Verwaltung ein Gespräch mit den betroffenen Vereinen anberaumt, in dem nach gangbaren Lösungen gesucht werden soll. So weit, so gut. Was die Reparaturkosten betrifft, ist noch nichts klar. Alles, was Haftungsfragen betrifft, werde derzeit geprüft, so die Stadt.

Der VfV Braunschweig, der an der Organisation der Veranstaltung beteiligt war, die unter Federführung des Bundesverbands Deutscher Gewichtheber im vergangenen Monat stattgefunden hatte, betonte auf Anfrage, dass die Schäden keinesfalls mutwillig entstanden sind. Im Aufwärmbereich – abseits der extra aufgebauten Bühne – habe der Hallenboden der Gewichtsbelastung wohl nicht standgehalten.

Beim Abbau der Veranstaltung am Sonntag hatten die Helfer die Beschädigungen bemerkt und umgehend gemeldet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder