Volkmaroder Fußballschule war ein Erfolg

Sportszene  Sportgymnastinnen des MTV boten klasse Mischung aus Show und Sport.

Braunschweig. An der Fußball-Ferien-Schule Volkmarode nahmen 68 Kinder teil. Das Trainerteam bestand aus zwölf Coaches. Auf die jungen Talente wartete wieder eine volle Woche mit viel Spaß und Spiel. Auf dem Programm standen neben dem normalen Training unter anderem ein „Fußball-Minigolf-Parcours“, bei dem die Kinder ihr Feingefühl am Ball unter Beweis stellen konnten.

Des Weiteren sorgten das Torwandschießen und die Schussgeschwindigkeitsanlage für Abwechslung. Für die Torhüter war der lizenzierte Torwart-Trainer Marco Fritschka zu Gast und vermittelte den Keepern sein Wissen.

Außerdem besuchte die Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus den Kursus. Die Polizistin stellte sich einer intensiven Fragerunde, schrieb fleißig Autogramme und posierte für einige Bilder. Sie war begeistert von dem Engagement der jungen Trainer und will auch in Zukunft das Projekt unterstützen. Vom 27. bis 31 Juli findet der diesjährige Sommerferienkurs in Volkmarode statt.

MTV-Gymnastinnen überzeugen bei „Rendezvous der Besten“

Der Vorentscheid in der Rhythmischen Sportgymnastik für das Landesfinale der Serie „Rendezvous der Besten“ wurde in der großen Arena in Göttingen mit 19 Gruppen und rund 250 Teilnehmern vor ausverkauftem Haus ausgetragen. Die Serie „Rendezvous der Besten“ wird zum 10. Mal vom Niedersächsischen Turner Bund veranstaltet. Dabei handelt es sich um ein Event zwischen Wettkampf und Show, der den Vereinen alle Freiheiten für die Gestaltung der Präsentation in Bezug auf die Choreografie, die Auswahl der Musiken, die Kostüme, die verwendeten Geräte und die Gruppengrößen lässt. Lediglich die Länge der Vorführungen ist auf maximal sechs Minuten begrenzt.

Vom MTV Braunschweig bestritt unter der Leitung von Marlis Rolser eine Gruppe von 51 Gymnastinnen im Alter zwischen 5 und 25 Jahren diesen Wettkampf. Unter dem Gruppennamen „Freunde Europas“ wurde ein temperamentvoller Querschnitt durch die typischen Musiken europäischer Länder gezeigt, der mit der Beweglichkeit und der Ausdrucksstärke der Rhythmischen Sportgymnastik ebenso verbunden war wie mit der perfekten Beherrschung der Gerätetechnik mit den Bällen, den Reifen, den Keulen und den Bändern.

Mit der gelungenen Vorführung animierte die Braunschweiger Gruppe das Publikum zu nicht enden wollendem Beifall. Und sie überzeugten die Wertungsrichter so sehr, dass die MTV-Gruppe die Qualifikation für das Landesfinale in Oldenburg schaffte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder