Kampfthriller ohne Happy-End bei den Basketball Löwen

Braunschweig.  Braunschweigs Basketballer verlieren ihr Freiwurf-Festival gegen die Crailsheim Merlins auch wegen der 23 Ballverluste mit 105:115 n.V.

Scott Eatherton (links) war mit 21 Punkten Topwerfer bei den Löwen zusammen mit Thomas Klepeisz. Doch am Ende unterliefen ihm folgenschwere Ballverluste.

Scott Eatherton (links) war mit 21 Punkten Topwerfer bei den Löwen zusammen mit Thomas Klepeisz. Doch am Ende unterliefen ihm folgenschwere Ballverluste.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Nach zweieinhalb Stunden eigentlich rasantem Hin und Her, das allerdings von der rekordverdächtigen Zahl von 92 Freiwürfen ausgebremst wurde, feierten am Ende wieder mal die Gäste. Und bei Braunschweigs Basketballern und ihrem Betreuerteam lagen nach dem zweiten Verlängerungskrimi in Folge die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: