Braunschweig. Braunschweigs neuer Quarterback im Interview: Warum es mit der NFL nicht klappte und weshalb er jetzt zu den Lions kommt.

Mit der Verpflichtung von Lamar Jordan II als Quarterback ist den Braunschweig Lions ein starker Coup gelungen. Der 29 Jahre alte Spielmacher aus Frisco (Texas) kann auf eine starke College-Karriere in New Mexico zurückblicken, wo er als Starting-Quarterback ein Division-I-Team anführte. Jordan stand als Passempfänger dann sogar kurz vor einem Engagement in der National Football League (NFL) bei den Atlanta Falcons, ehe der Vertrag kurz vor Saisonbeginn doch noch aufgelöst wurde. Nach sechs Jahren kehrt Jordan für die Lions in der German Football League (GFL) auf seine angestammte Position zurück, auf der er für die New Mexico Lobos für Aufsehen sorgte. Die Vorfreude auf die Saison 2024, das ist im Gespräch mit dem US-Amerikaner deutlich zu spüren, ist riesig.