Braunschweig. Der 24 Jahre alte Wide Receiver kommt mit ELF- und USA-Erfahrung zum deutschen Rekordmeister im American Football.

2021 hatten die Braunschweig Lions schon einmal Gespräche mit Moritz Riedinger geführt, der sich dann aber für die Potsdam Royals und im Anschluss für Engagements in der European League of Football (ELF) bei Stuttgart Surge und den Ravens aus München entschied. Im zweiten Anlauf klappt es nun: Riedinger wechselt zum deutschen Rekordmeister im American Football. Er sagt: „Auch wenn die vergangenen Jahre nicht mehr ganz so erfolgreich waren, sind die Lions weiter das Nonplusultra. Nachdem ich zu Besuch hier war und mit Coach Troy Tomlin gesprochen habe, ist mir die Entscheidung nicht mehr allzu schwer gefallen.“