Braunschweig. Im Football-Viertelfinale sind die Allgäu Comets bei den Lions zu Gast – Schüler haben die Möglichkeit, umsonst ins Stadion zu kommen

Eine Mentalität wie in den Play-offs erwartet Troy Tomlin schon seit Monaten von seinen Spielern. Deswegen rechnet der Cheftrainer der Lions mit keiner besonderen Veränderung, wenn am Samstag (20 Uhr) die Allgäu Comets zum Viertelfinalspiel der German Football-League im Eintracht-Stadion vorstellig werden. „Vorher mussten wir gewinnen, um die Play-offs zu erreichen und um uns das Heimrecht zu erarbeiten, jetzt müssen wir gewinnen, um im Wettbewerb zu bleiben“, gibt der erfahrene Coach die einfache Losung für das Aufeinandertreffen mit dem Dritten der Südstaffel aus. Die gilt unter den Fans als die schwächere, doch davon will der US-Amerikaner nichts wissen: „Das ist Fantasie, wenn man sich die Halbfinal-Teilnehmer der vergangenen Jahre anschaut. Jedes Team, das es in die Play-offs schafft, hat es auch verdient.“