Braunschweig. Ron-Thorben Hoffmann meldete sich nach einem Formtief stark zurück. So blickt Eintracht Braunschweigs Torwart auf die Situation.

Die Szene in der 18. Minute konnte man durchaus als Fingerzeig verstehen. Bei der 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV meldete sich Ron-Thorben Hoffmann eindrucksvoll zurück. Eintracht Braunschweigs Torhüter hatte HSV-Stürmer Robert Glatzel in letzter Sekunde den Ball vom Fuß stibitzt. Am Hamburger Doppelschlag konnte er wenig später nichts ändern, vielmehr hielt er den abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten mit starken Paraden bis zum Schluss im Spiel.