Braunschweig. Rund 1400 Anhänger kommen zum Abschlusstraining von Eintracht Braunschweig vor dem Derby gegen Hannover 96. So war die Stimmung.

Der Moment, als Interimstrainer Marc Pfitzner und die Profis von Eintracht Braunschweig am Samstag den Rasen zum Abschlusstraining betraten, wirkte fast ein bisschen andächtig. Spieler, Trainer und Betreuer bildeten einen Kreis, schworen sich ein. Im Hintergrund hießen die Fans das Team mit lautstarken Gesängen willkommen. Andächtig wie in einer Kirche war es also nicht. Das wäre dem Anlass freilich auch nicht entsprechend. Denn am Sonntag steht schließlich das Derby bei Hannover 96 an.