Mit Braunschweig deutscher Meister - Klaus Gerwien ist gestorben

Braunschweig  Der Eintracht-Braunschweig- und ehemalige Nationalspieler Klaus Gerwien ist gestorben. Er gehörte zur Braunschweiger Meistermannschaft von 1967.

Die Meister-Mannschaft vor dem Saisonfinale gegen den 1. FC Nürnberg: (von links) Achim Bäse, Horst Wolter, Hans-Georg Dulz, Jürgen Moll, Peter Kaack, Lothar Ulsaß, Klaus Meyer, Erich Maas, Gerhard Saborowski, Walter Schmidt, Klaus Gerwien.

Foto: Archiv

Die Meister-Mannschaft vor dem Saisonfinale gegen den 1. FC Nürnberg: (von links) Achim Bäse, Horst Wolter, Hans-Georg Dulz, Jürgen Moll, Peter Kaack, Lothar Ulsaß, Klaus Meyer, Erich Maas, Gerhard Saborowski, Walter Schmidt, Klaus Gerwien.

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Klaus Gerwien ist tot. Wie sein langjähriger Verein Eintracht Braunschweig mitteilte, starb der gelernte Betriebselektriker bereits am Montag nach langer schwerer Krankheit wenige Tage vor seinem 78. Geburtstag.

Der Stürmer trug von 1961 bis 1973 das Trikot der Niedersachsen und gehörte zur Braunschweiger Meistermannschaft von 1967. In der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kam Gerwien zwischen 1963 und 1968 sechsmal zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder