Frankfurt/Wolfsburg. Nach dem 2:1 gegen Berlin: Wolfsburgs Eishockey-Erstligist gewinnt trotz personeller Ausfälle mit 5:4 auch bei den Löwen Frankfurt.

Erstmals fünf Tore in diesem Jahr, erstmals zwei Siege in Folge für ein Sechs-Punkte-Wochenende - die Grizzlys Wolfsburg haben trotz einiger Personalsorgen ihr Auswärtsspiel in der Deutschen Eishockey-Liga bei den Löwen Frankfurt mit 5:4 (1:1, 4:2, 0:1) gewonnen. Spencer Machacek, Luca Dumont, Ryan O‘Connor, Justin Feser und Jean-Christophe „JC“ Beaudin erzielten die Tore für die Grizzlys. Ihr Manager Charly Fliegauf sagte: „Es zählt momentan nicht, dass es toll ausschaut. Aber die sechs Punkte an diesem Wochenende sind eminent wichtig.“