Flüthmann verpasst Kobylanski den nächsten Denkzettel

Braunschweig.  Trainer Christian Flüthmann strich Martin Kobylanski aus dem Kader für das Spiel gegen Halle, weil dieser seinen Frust zur Schau gestellt hatte.

Braunschweigs Martin Kobylanski (#10) während der Fußball-Partie in der 3. Bundesliga am 8. Spieltag zwischen Eintracht Braunschweig und Hansa Rostock am Sonntag (15.09.2019) im Eintracht-Stadion in Braunschweig. Gegen Halle stand er nicht auf dem Platz.

Braunschweigs Martin Kobylanski (#10) während der Fußball-Partie in der 3. Bundesliga am 8. Spieltag zwischen Eintracht Braunschweig und Hansa Rostock am Sonntag (15.09.2019) im Eintracht-Stadion in Braunschweig. Gegen Halle stand er nicht auf dem Platz.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Da hat einer seine Nichtberücksichtigung für die Startelf wohl nicht so gut verkraftet. Wegen „Fehlverhalten“, so Eintracht-Trainer Flüthmann, habe er im Topspiel gegen Halle, das am Samstag 1:1 endete, auf Kobylanski verzichtet. „Es gab mehrere Situationen, wo wir sagen: So geht es nicht“,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: