Kränze, Glückswächter und Musik in Hallendorf

Hallendorf.  Der Adventsmarkt in den Hallendorfer Werkstätten stimmt auf die Weihnachtszeit ein.

Vorbereitungen in der Gärtnerei in Hallendorf: Die Beschäftigten und die Mitarbeiter des CJD werden bis zum Adventsmarkt am Samstag mit ihren Kränzen und Gestecken fertig sein.  

Vorbereitungen in der Gärtnerei in Hallendorf: Die Beschäftigten und die Mitarbeiter des CJD werden bis zum Adventsmarkt am Samstag mit ihren Kränzen und Gestecken fertig sein.  

Foto: Yvonne Weber

Laurin Lorenz faltet millimetergenau gelbe Sterne aus Transparentpapier. Der Autist hat in den vergangenen Wochen mehr als 300 Stück produziert und mit Perlen verziert.

Nun werden sie am Samstag,
30. November, mit unzähligen weiteren Artikeln beim Adventsmarkt im christlichen Jugenddorf in den Hallendorfer Werkstätten an der Kanalstraße 55 verkauft. Von 11 bis 16 Uhr soll der Markt wieder zum Besuchermagneten werden. Mehr als 30 Aussteller präsentieren ihre Waren. Neu sind diesmal unter anderem Sitzkissen, Filzartikel, Getöpfertes und eben Laurins wetterfeste Sterne.

Die Beschäftigten in den verschiedensten Bereichen wie Gärtnerei, Tagesförderstätte sowie Tischlerei bereiten sich seit September auf das Großereignis vor. Mehr als 150 Adventskränze wurden gebunden und bestückt. Der Beschäftigte Christian Pohl ist Experte an der Kranzbindemaschine. „Das sind große Leistungen für unsere Beschäftigten. Jeder trägt mit seinen Stärken dazu bei. Es ist wunderbar zu sehen, wie gut ihre Arbeit bei unseren Adventsmarktbesuchern immer wieder ankommen“, freut sich Sabine Berndt, CJD-Gartenbau-Ingenieurin. Schon ab Sommer sind sie und ihr Team im Weihnachtsmodus. Seit Wochen werden Kerzen verdrahtet, Tannenzweige geschnitten, Glückswächter zusammengesteckt, Holzsterne gefräst, gefeilt, lackiert und beschriftet.

Am Samstag wird neben den zahlreichen Verkaufs- und Speiseständen auch ein buntes Musikprogramm geboten. So treten beispielsweise die Hallendorfer Musikanten, die Musiker der Musischen Akademie des CJD-BS, Musiker der Lebenshilfe und der Volks-Chor Salzgitter von 1941 auf. Erstmalig wird der Weihnachtsmann auf dem Markt süße Kleinigkeiten verteilen. „Jeder ist herzlich eingeladen. Es wird wieder eine tolle Atmosphäre vorherrschen“, freut sich Mit-Organisatorin Annette Hausdorf schon jetzt auf viele Besucher.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder