Talentierte junge Musiker spielen im Fürstensaal

Salder.   Der Kulturkreis Salzgitter präsentiert das Trio Unico.

Myriam Ghani, Flöte, Katarina Schmidt, Cello, und der Pianist Viktor Soos sind das Trio Unico.

Myriam Ghani, Flöte, Katarina Schmidt, Cello, und der Pianist Viktor Soos sind das Trio Unico.

Foto: Marco Ganzmann

Die drei Künstler Myriam Ghani, Flöte, Katarina Schmidt, Cello, und der Pianist Viktor Soos wurden vom Publikum mit Begeisterungsstürmen und Bravorufen bedacht. Mit Carl Maria Webers Trio op. 63 in g-Moll spielte sich das Trio in die Herzen der Zuhörer, wie der Veranstalter – Kulturkreis Salzgitter – in einem Pressetext mitteilt.

Hervorragend hätten die jungen Künstler aus der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ BAKJK die vier Sätze des romantischen Werkes interpretiert. Perlend und tänzerisch erklang das Scherzo, klagend und ausdrucksstark das Andante espressivo, heißt es weiter. Das Finale dynamisch und ausdrucksstark. Im „Winter“ aus „Die Vier Jahreszeiten“ von Astor Piazzolla ließ das Ensemble Winterstürme brausen, Hagel und Regen prasseln und leise, fast schwermütige Anmutungen von dunklen Winternächten entstehen. Mit dem ausdrucksstark interpretierten Trio für Flöte, Cello und Klavier von Bohuslav Martinú verabschiedeten sich die Musiker in die Pause. Die hohen Erwartungen wurden nach der Pause nicht enttäuscht: Virtuos und brillant präsentierte das Ensemble Felix Mendelssohn Bartholdys Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 Jeder der drei Musiker beherrscht sein Instrument exzellent. Hervorzuheben ist das erstklassige Zusammenspiel und die hervorragend einfühlsame und interessante Interpretation der Musikstücke.

Dieses Konzert war laut Kulturkreis das bisher beste der Konzertsaison, wenn nicht der letzten Jahre. Mit ausdauerndem und langanhaltendem Applaus bedankte sich das Publikum vor und nach der Zugabe “Der Frühling“, aus „Die Vier Jahreszeiten“ von Astor Piazzolla für diese Meisterleistung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder