Lebenstedt bekommt ein Dormero

Lebenstedt  Das Tagungs- und Übernachtungshotel soll 2019 eröffnen.

Zwischen Chemnitzer Straße und Blumentriften entsteht bis zum Frühjahr 2019 eine moderne Tagungs- und Übernachtungsstätte – ein Dormero-Hotel. Im Erdgeschoss sollen Einzelhändler einziehen. Die Bauarbeiten liegen im Plan.

Fast 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche sollen im Erdgeschoss die Lebenstedter City nachhaltig beleben. „Wir verhandeln zur Zeit mit zwei Einzelhändlern, die 90 Prozent der Fläche nehmen werden“, erklärt Investor Helmut de Jong. Namen könne er nicht nennen, weil die Verträge noch nicht unterschrieben seien. „Wir sind da aber im Moment nicht in Zeitdruck“, sagt er. „Zwei Ladenflächen mit jeweils 100 Quadratmetern stehen noch zur Verfügung“, ergänzt de Jong . Neben den Einzelhandelsflächen werden im Erdgeschoss Hotelbüros, Lobby und der Frühstücksraum des neuen Hotels am früheren Standort von Commerzbank und Elka-Kaufhaus zu finden sein.

Das Nobel-Hotel soll nach dem Willen von Dormero-Chef Marcus Wöhrl eines der modernsten Hotels in Niedersachsen werden. Die Bauarbeiten dafür liegen gut im Plan, sagt de Jong. „Wir kommen noch in diesem Jahr aus dem Boden raus“, so der Investor. Die Tiefgarage mit ihren etwa 34 Parkplätzen werde vor dem Winter fertig sein. Das sei wichtig, falls es einen harten Winter geben sollte. Der Auftrag für den Rohbau-Unternehmer sei gerade unterschrieben worden.

Über 120 Zimmer soll das Hotel verfügen, auch über drei große Tagungsräume und einen großzügigen Wellnessbereich. Es werde sich optisch der Geschäftszeile am Monument-Platz anpassen. So entstehe die Fassade aus dem gleichen Klinker und erhalte ähnlich großflächige Verglasungen, wie sie an den bestehenden Geschäften vor Ort zu sehen seien.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)