Rock im Park ist Publikumsmagnet

Flachstöckheim  Zum neunten Mal ist „Rock im Park“ in Flachstöckheim über die Bühne gegangen. Fast immer dabei: Die Band Grenzrock. Das kam beim Publikum wieder an.

Bei „Rock im Park“ herrschte gemütliche Atmosphäre.

Bei „Rock im Park“ herrschte gemütliche Atmosphäre.

Foto: Torsten Bogdenand

Auch zum 10-jährigen Jubiläum des Fördervereins Gutspark Flachstöckheim erweist sich das Festival „Rock im Park“ als Zuschauermagnet.

Für den Förderverein ist das Festival ein wichtiger Grundstein zur Aufgabenbewältigung. Bei freiem Eintritt kommen die Einnahmen durch den Getränke- und Essensverkauf der Pflege und Gestaltung des Gutsparks zugute.

Schon am Samstagnachmittag füllte sich der Gutspark bei beschaulichen Tönen durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Groß Mahner. Am Abend waren es dann mehr als 300 Zuschauer im Rund der Freilichtbühne, als erst die Bad Harzburger Vorband „DisCover“ und später „Grenzrock“ auftraten.

Zu einem Heimspiel trat am Abend die Gruppe „Grenzrock“ auf. Zum einen für Band-Leader Klaus Wiehe, der selbst in Flachstöckheim wohnt, zum anderen auch deshalb, weil Grenzrock mit der aktuellen neunten „Rock im Park“-Auflage bereits zum achten Mal dabei war.

„Regionalität ist unsere Stärke und es kommt an“, stellte Fördervereins-Vorsitzender Wolfgang Fisch mit Blick auf die vollbesetzte Freilichtbühne fest.

Einen hohen musikalischen Wiedererkennungswert bot „DisCover“ mit einem Streifzug durch die jüngere deutsche Musikgeschichte. Mit Liedern von Rio Reiser, den Ärzten, sowie den Neue Deutsche Welle Hits von Joachim Witt, Extrabreit und Hubert Kah machte dann Reinhard May „Über den Wolken“ den Genre-Mix komplett.

Die vom Fördervereinsvorsitzenden Wolfgang Fisch angekündigte „Hauskapelle“ Grenzrock legte den Schwerpunkt auf die englischsprachigen Rock-Hits der letzten Jahrzehnte. Billy Ray Cyrus („Achy breaky heart“), John Fogertys „Have you ever seen the rain“ und auch der Rolling Stones Klassiker „Jumpin Jack Flash“ rundeten einen erfolgreichen Festivaltag ab.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder