Flachstöckheim. Das große Bild zeigt ein Ehepaar bei der Ernte.

Der Förderverein Gutspark Flachstöckheim ist glücklich: Nach Absprache mit ihm hat die Wasser- und Energie-Versorgungsgesellschaft (WEVG) ein Trafohäuschen an Rande des Parks gegenüber dem Kindergarten von professionellen Fassadenmalern künstlerisch gestalten lassen. Über den 500-KV-Trafo wird ganz Flachstöckheim mit Strom versorgt. „Wir kommen mit Mittelspannung an, die auf Ortsnetzspannung reduziert wird“, erläuterte Wilfried Michna.