Salzgitter. Ein Höhepunkt der Veranstaltungen am Wochenende ist „Light The Night“ in der Lebenstedter Innenstadt. Was sonst noch los ist, erfahren Sie hier.

Ein Lichterspektakel in der Lebenstedter Innenstadt, Rock, Klassik und Witziges - am Wochenende ist in Salzgitter wirklich für jeden etwas dabei. Hier sind unsere Top-Veranstaltungen:

Darauf freuen sich viele Salzgitteranerinnen und Salzgitteraner: Am Freitag und Samstag, 3. und 4. November, wird die Innenstadt von Lebenstedt erstrahlen: Moderne Lichtkunst und Illuminationen werden sich durch die Innenstadt ziehen und Besucherinnen und Besuchern einen ganz neuen Blick auf die Innenstadt ermöglichen.

Ihr Newsletter für Salzgitter & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Unter den Ausstellungsstücken in der Innenstadt sind auch einige interaktive Elemente, die kleine und große Besucherinnen und Besucher zum Experimentieren anregen. Im Zentrum allen Trubels wird das optische Highlight zu bestaunen sein: Eine zwischen der Stadtpassage und dem Monumentenplatz gelegene Hausfassade wird durch kunstvoll animierte Projektionen zum Leben erweckt werden. Begleitet wird das Schauspiel laut Mitteilung der Stadt von Soundeffekten.

Lichtkunst und Illuminationen werden am Freitag und Samstag Lebenstedts City erleuchten

„Light The Night“ beginnt an beiden Tagen um 17 Uhr und endet jeweils um 22 Uhr. Stände lokaler Gastronomen und Schausteller bieten Essen und Getränke an. Außerdem sind Auftritte von Johann (Freitag) sowie Ray & Friends (Samstag) geplant.

Zu den Lichternächten betont Oberbürgermeister Frank Klingebiel: „Gerade an den dunklen und kurzen Tagen im November ist ein solches Event mit Licht und Sound perfekt geeignet, unsere Bürgerinnen und Bürger zu einem Besuch in der Innenstadt zu animieren.“ Ermöglicht wird die Veranstaltung laut Stadtverwaltung durch die Beteiligung an dem Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“.

„Bock auf Rock“ bittet zum Jugendfestival in die Arche nach Salzgitter-Bad

Der gemeinnützige Verein „Bock auf Rock“ lädt Samstag, 4. November, in die Arche 4, Martin-Luther-Platz 4, in Salzgitter-Bad zu seinem Jugend-Musik-Festival ein. Teilnehmen werden Nachwuchs-Bands aus der Region. Los geht es um 18.30 Uhr. Mit dabei sind: die Bock-auf-Rock Jugendband H.A.I.M; die Metalband „If Worlds Collide“; die Punkband „The Smoking Livers“; „El Andaluz“ spielen Blues und Rock und „OP3“ werden Rockmusik präsentieren.

Tickets kosten im Vorverkauf bei Eventim 7,30 Euro und an der Abendkasse 10 Euro. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.bock-auf-rock-sz.de

Zwei Bands rocken die Wasserburg in Gebhardshagen

Gleich zwei Bands treten am Samstag, 4. November, in der Wasserburg Gebhardshagen auf: 3/4-Helden und „Behind the Rhythm“. Beginn des Konzertes ist um 19 Uhr. Die 3/4-Helden sind eine sechsköpfige Deutschrock-Coverband. Mittlerweile haben sie laut Veranstalter neben kreativ umgesetzten Coversongs auch eigene, selbst komponierte Deutschrock-Songs im Programm. Gegründet wurde die Band 2016 in Salzgitter-Bad. Zuvor waren alle Bandmitglieder bereits einige Jahre in anderen Bandprojekten unterwegs und haben dort regional einige Erfahrungen bei Liveauftritten gesammelt.

„Behind The Rhythm“, kurz BTR, ist eine Rock-Coverband aus Salzgitter. Mit einem ganz besonderen Charme und viel Witz bringen sie sich und ihre handgemachte Musik, manchmal derb, manchmal zart aber immer einzigartig und fesselnd, in ihrem unnachahmlichen BTR-Rocksound auf die Bühne. Das Publikum steht bei BTR an erster Stelle und wird stets mit eingebunden und zum Mitmachen animiert. Mit ihrer unwiderstehlichen Spielfreude nehmen die Jungs von BTR ihr Publikum mit auf eine rockige Zeitreise von den Anfängen des Rock in den 60ern, über den Classic-Rock der 70er, 80er und 90er bis hin zu den aktuellen Rock Charts.

Karten gibt es bei Wopie-Veranstaltungen, (05341) 32418, oder per Mail an wopie-veranstaltungen@@t-online.de. Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro.

„Band of Friends“ setzen in der Kulturscheune ein Denkmal für Rory Gallagher

Die „Band of Friends“ gastiert am Samstag, 4. November, auf Einladung des Fachdienstes Kultur der Stadt in der Kulturscheune Lebenstedt. Los geht es um 19.30 Uhr. Wer die Rockmusik liebt, kommt an Rory Gallagher nicht vorbei. Doch der gefeierte Sänger und Gitarrist starb viel zu früh. Umso schöner ist es, dass es nun die Band of Friends gibt. Mit Hits wie „Bad Penny“ und „I Fall Apart“ bringen sie in einer fulminanten Show auf die Bühne und setzen dem großen Meister ein einzigartiges Denkmal. Anlässlich des 25. Todestages macht auch die Besetzung der Band Of Friends einen Wandel durch. Gerry McAvoy am Bass und Brendan O‘Neill an den Drums werden verstärkt durch zwei Gitarristen. Paul Rose und Jim Kirkpatrick werden mit den beiden Originalmitgliedern das Gesamtwerk in bekannter leidenschaftlicher Weise zelebrieren.

Karten für das Konzert kosten im Vorverkauf bei Reservix 21 Euro, an der Abendkasse 24 Euro.

Kleinkunstbühne bietet in der Kniestedter Kirche ein Popkabarett

Das Popkabarett Korff-Ludewig tritt am Samstag, 4. November, mit „Knallzucker“ bei der Kleinkunstbühne Salzgitter-Bad in der Kniestedter Kirche auf. Los geht es um 20 Uhr. Sebastian Korff und Florian Ludewig präsentieren einen Hauch Las Vegas und einen Hauch Offenbach. Denn es gibt nichts, worüber Bastian und Florian nicht charmant plaudern oder stimmgewaltig singen. Sie baden in sämtlichen Themen, die das Leben im Allgemeinen und die letzte Seite der Tageszeitung im Besonderen so hergeben. Aus schönen Melodien, Alltagspoesie und viel Humor mixen die beiden einen kräftigen Unterhaltungscocktail, der süchtig macht.

Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 20 Euro.

Der Kulturkreis lädt zum Konzert in das Städtische Museum Schloss Salder ein

Das Duo Vidalaki-Panteliadis ist am Sonntag, 5. November, 17 Uhr, auf Einladung des Kulturkreises Salzgitter zu Gast im Städtischen Museum Schloss Salder. Der „Choros“ hat im antiken griechischen Theater die dramatische Handlung der Tragödie durch Gesang und durch Tanz kommentiert. Das Programm widmet sich diesen beiden Interpretationen von „Choros“ beginnend mit den Tanzrhythmen Claude Debussys bis hin zu den traditionellen Klängen und Gesängen von Sergej Rachmaninow. Der Abend endet mit einer Hymne an die mysteriöse Kraft der Natur: das Meisterwerk von Igor Stravinsky inspiriert von primitiven Klängen und rituellen Tänzen.

Die Pianistin Konstantina Vidalaki ist eine der aufstrebenden griechischen Künstlerinnen ihrer Generation. Sie wurde durch zahlreiche Preise und Stipendien ausgezeichnet. Marios Panteliadis ist Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe.

Karten kosten im Vorverkauf 16 Euro, an der Abendkasse 18 Euro. Tickets im Vorverkauf gibt es beim Kulturkreis unter (05341) 32543 oder per Mail an info@kulturkreis-salzgitter.de.

Der Kabarettist Thomas Schreckensberger gastiert am Sonntag in der Wasserburg Gebhardshagen.
Der Kabarettist Thomas Schreckensberger gastiert am Sonntag in der Wasserburg Gebhardshagen. © FMN | Veranstalter

Der Kabarettist Thomas Schreckensberger ist am Sonntag, 5. November, 18.30 Uhr, zu Gast in der Wasserburg Gebhardshagen. Sein Programm: „Nur die Lüge zählt“. Gelogen wird ständig und überall. Dabei gibt es harmlose Lügen („Ich hab ja nichts anzuziehen!“) oder Lügen, um den anderen nicht zu verletzen. So wie das Lob der Eltern für das selbstgemalte Kinderbild, wenn man gleichzeitig denkt: „Hoffentlich bekommt das Jugendamt das nie zu Gesicht!“

Der vielfach ausgezeichnete Kabarettist Thomas Schreckenberger spannt den Bogen von der großen politischen Lüge bis zur kleinen, alltäglichen Alltagslüge.

Karten gibt es bei Wopie-Veranstaltungen, (05341) 32418, oder per Mail an wopie-veranstaltungen@@t-online.de. Sie kosten im Vorverkauf 18 und an der Abendkasse 20 Euro.