Polizei Salzgitter

Gefährliches Überholmanöver: Zusammenstoß nur knapp verhindert

Nach einer Verkehrskontrolle in Salzgitter provozierte ein Opel-Fahrer mit einem gefährlichen Überholmanöver.

Nach einer Verkehrskontrolle in Salzgitter provozierte ein Opel-Fahrer mit einem gefährlichen Überholmanöver.

Foto: Paul Zinken / ZB

Salzgitter.  Nach einer Verkehrskontrolle in Salzgitter startete ein Opel-Fahrer ein gefährliches Überholmanöver. Die Polizei stoppte ihn danach erneut.

Bei einer Verkehrskontrolle im Kurt-Schuhmacher-Ring wurde ein 33-jähriger Opel-Fahrer am Mittwoch, 13. Oktober, gegen 14 Uhr wegen eines Verkehrsverstoßes verwarnt. Wie die Polizei Salzgitter mitteilt, zeigte sich der Mann schon während dieser Kontrolle uneinsichtig und aggressiv.

Nachdem die Kontrolle beendet war, fuhr der Mann mit quietschenden Reifen und deutlich zu schnell davon, heißt es weiter. Noch im Sichtbereich der Polizeibeamten überholte er zwei andere Autos im Kurvenbereich. Er missachtete dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug, welches nur durch eine Gefahrenbremsung den Zusammenstoß verhindern konnte. Die Folge war eine weitere Kontrolle und ein zusätzlich eingeleitetes Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Lesen Sie auch:

Müllcontainer brennt in der Nacht

Ein brennender Papiercontainer im Otto-Hahn-Ring wurde der Polizei Salzgitter am Mittwoch, 13. Oktober, gegen 23.30 Uhr gemeldet. Wie die Beamten mitteilen, konnten ein 17- und 18-Jähriger, die den Brand gemeldet hatten, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Container verhindern, bevor die Berufsfeuerwehr den Brand ablöschte. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Salzgitter entgegen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder