Streit um Lohn eskaliert in Salzgitteraner Imbiss

Lebenstedt.  Bei dem Vorfall in Lebenstedt werden zwei Männer verletzt, wie die Polizei mitteilt.

In einer Imbissbude kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung.

In einer Imbissbude kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Foto: Norbert Jonscher

Am frühen Mittwochabend kam es laut einer Mitteilung der Salzgitteraner Polizei in Lebenstedt zu heftigen Streitigkeiten und infolge dessen auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Der Vorfall ereignete sich gegen 18.15 Uhr an einem Imbiss in der Albert-Schweitzer-Straße.

Ein ehemaliger, 23-jähriger Angestellter des Imbisses war in dem Ladenlokal in der Albert-Schweitzer-Straße erschienen, um angeblich noch ausstehende Lohnzahlungen vom Inhaber des Geschäftes zu fordern.

Streit mit dem Imbiss-Inhaber

Diese Forderung führte zunächst zu Streitigkeiten mit dem Inhaber des Imbissgeschäftes. Als der 23-jährige Mann schließlich aus dem Laden verwiesen werden sollte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihm und einem weiteren Angestellten, einem 22 Jahre alten Mann, der in Salzgitter wohnt.

Polizei erteilt Platzverweis

Durch die Auseinandersetzung wurden beide Männer leicht verletzt. Der Streitverursacher erhielt einen Platzverweis. Auf die beiden Männer kommt nun jeweils ein Strafverfahren wegen Körperverletzung zu, heißt es in der Mitteilung der Polizei abschließend.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder