Ex-Kandidat verlässt enttäuscht Salzgitters FDP

Salzgitter.  Die Forderung der FDP, weitere Industriegebiete in Salzgitter auszuweisen, sorgte intern für Ärger. Einer der bekanntesten Mitglieder trat aus.

Nordöstlich von Üfingen sollte 2018 das gescheiterte interkommunale Industrie- und Gewerbegebiet Salzgitter-Braunschweig entstehen.

Nordöstlich von Üfingen sollte 2018 das gescheiterte interkommunale Industrie- und Gewerbegebiet Salzgitter-Braunschweig entstehen.

Foto: cornelia steiner

Der Streit um die Forderung der FDP, ein weiteres Industriegebiet nordöstlich von Üfingen auszuweisen, hat nicht nur für Spannungen beim Kreisparteitag und für Proteste der Bürgerinitiative geführt. Bekannte Mitglieder wie der im betroffenen Gebiet lebende frühere Braunschweiger Kripochef und Ex-Landtagskandidat der Liberalen, Ulf Küch, der zeitweise gar als OB-Kandidat im Gespräch war, zogen enttäuscht die Reißleine und traten aus....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder