Ministerin verteidigt das geplante Endlager Schacht Konrad

Zum zweiten Mal seit 2016 hat sich mit Svenja Schulze eine Bundesumweltministerin dem Widerstand gegen Schacht Konrad in Salzgitter gestellt.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellte sich im Ratssaal der Stadt den Fragen der Bürger.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellte sich im Ratssaal der Stadt den Fragen der Bürger.

Foto: Bernward Comes

Lebenstedt. „Ich werde die Entscheidung für Schacht Konrad nicht infrage stellen – es gibt keine Gründe, an der Sicherheit des geplanten Endlagers zu zweifeln“: Mit klaren Worten hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag im Rathaus mögliche Illusionen zerstört, mit der neuen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: