Thiederhall steht unter Beobachtung

Volkswagen-Lackschlamm-Deponie ist seit 1992 versiegelt – Brunnen in der Umgebung werden kontrolliert

Die Einfüllstation für VW-Lackschlämme in das stillgelegte Kalibergwerk Thiederhall ist längst verschwunden.   

Die Einfüllstation für VW-Lackschlämme in das stillgelegte Kalibergwerk Thiederhall ist längst verschwunden.   

Foto: Archivfoto: Hartmut Alder

THIEDE. Ist die VW-Lackschlamm-Deponie im ehemaligen Kalibergwerk Thiederhall eigentlich sicher? Werden die Zustände unter der Erde nach der 16 Jahre zurückliegenden Versiegelung der Einfüllbohrung weiter beobachtet? Das sind Fragen, die die Thieder Bevölkerung zurzeit bewegen. Hintergrund: die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.