Angesagt

Das bisschen Haushalt

Laut einer Studie würden Mütter im Monat mindestens 3400 Euro netto verdienen, wenn das Muttersein ein bezahlter Job wäre.

Niedersachsens Frauen sind top! Klar, das ist hinreichend bekannt. Aber: Sie sind auch top im Kinderkriegen. Die Niedersächsinnen und auch die Brandenburgerinnen haben im vergangenen Jahr durchschnittlich mehr Kinder bekommen als die Frauen in den anderen Bundesländern. Und diesen Trend belohne ich nun mit einer spannenden Zahl: Laut einer Studie würden Mütter im Monat mindestens 3400 Euro netto verdienen, wenn das Muttersein ein bezahlter Job wäre und sich die Frau in Vollzeit um Kinder und Haushalt kümmern würde. Nicht schlecht!

Die Studie wurde im Auftrag des Online-Dienstleisters „ProntoPro“ durchgeführt und berücksichtigt typische Tätigkeiten innerhalb und außerhalb des eigenen Haushalts und verrechnet diese mit entsprechenden Stundenlöhnen von Berufen mit ähnlichen Aufgabenfeldern. So kommt zum Beispiel heraus: Eine Animateurin, die Wochenendausflüge oder Besuche auf dem Spielplatz organisiert, bekommt für ihren Einsatz 175 Euro. Wäsche waschen, Bügeln und Putzen werden drei Mal die Woche mit einem Stundenlohn von 20 Euro berechnet. Für Hausaufgabenhilfe wird zweimal in der Woche ein Stundenlohn von 30 Euro berechnet.

Das nenne ich einen fairen Deal!

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder