Erkunden Sie mit uns beim BZV-Fahrradtag gemeinsam die Region

Braunschweig.  Seien Sie beim BZV-Fahrradtag am 22. September dabei! Mit dem ADFC können Sie die Tour zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel in der Gruppe fahren.

Wer beim BZV-Fahrradtag lieber in einer Gruppe radelt, kann sich dem ADFC Braunschweig und Wolfenbüttel anschließen. Zwei Mitglieder radeln die Strecke voraus.

Wer beim BZV-Fahrradtag lieber in einer Gruppe radelt, kann sich dem ADFC Braunschweig und Wolfenbüttel anschließen. Zwei Mitglieder radeln die Strecke voraus.

Foto: Marcus Gloger / ADFC

Gemeinsam radeln macht mehr Spaß als alleine: Am Sonntag, 22. September, wollen wir deshalb mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, beim Fahrradtag unserer Zeitung zu einer Radtour zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel aufbrechen. Entlang der Strecke können Sie an mehreren Stationen Wissenswertes über Natur und Kultur erfahren und nebenbei Stempel sammeln – am Ende erhalten Sie ein Radfahrabzeichen als Erinnerung.

Egal ob Sie am Fahrradtag mit Freunden, Familie oder alleine unterwegs sind – für jeden Radfahrer ist die passende Strecke dabei. Zur Auswahl stehen ein 25 Kilometer langer Rundkurs, den Sie wahlweise in Braunschweig am Messegelände oder in Wolfenbüttel am Exer beginnen. Eine familienfreundlichere Variante (16 Kilometer) ist nur ab Braunschweig möglich.

Wer beim Fahrradtag lieber in einer Gruppe radeln möchte, der kann sich dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) anschließen. Georg Möllmann, Braunschweigs ADFC-Vorsitzender, und Thilo Neumann, Vorsitzender des Wolfenbütteler Radfahr-Vereins, fahren die 25 Kilometer lange Radtour zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel am BZV-Fahrradtag jeweils einmal im Uhrzeigersinn ab.

ADFC-Mitglieder starten um 10.30 Uhr

Georg Möllmann startet um 10.30 Uhr am Messegelände in Braunschweig, sein Kollege Thilo Neumann ebenfalls um 10.30 Uhr am Exer in Wolfenbüttel. Die weiteren Zeiten entnehmen Sie dem Fahrplan.

Unterwegs können sich Interessierte auf den einzelnen Abschnitten zwischen den Stationen den Vorfahrern anschließen – oder die Strecke komplett einmal mitfahren. Eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich. „Wir bieten keine geführte Tour an“, erklärt Neumann die Idee. Sein Braunschweiger Kollege ergänzt: „Je nach Belieben können die Teilnehmer an den einzelnen Stationen Ein- und Aussteigen – wie bei einer Busfahrt“, sagt Möllmann.

Die Tourbegleiter radeln in gemütlichem Tempo bei einer Fahrgeschwindigkeit von ungefähr 15 Stundenkilometern. An den Stationen entlang der Strecke legen sie 15- bis 30-minütige Zwischenstopps ein, damit Zeit bleibt, um sich an den Ständen entlang der Strecke zu informieren.

Mehrere Stationen entlang der Strecke

In Mascherode berichtet Heimatpfleger Henning Habekost alles über den Braunschweiger Stadtteil. Bei den Landesforsten am Löwe-Pfad im Lechlumer Holz können Sie auf Entdeckungstour durch das Waldstück gehen. Am Hohen Gericht klärt der Wolfenbütteler Lokalhistoriker Axel Strukmeier über die Gedenkstätte auf. Mit dabei ist auch die Braunschweiger Ortsgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Südsee.

Die Strecke zwischen der Löwen- und der Lessingstadt ist Thilo Neumann und Georg Möllmann, die uns bei der Ausarbeitung der Touren für den Fahrradtag unterstützt haben, übrigens bestens vertraut: „Ich mag besonders die Fahrt auf dem hochgelegenen Feldweg am Hohen Gericht im Lechlumer Holz“, sagt Möllmann, „hier hat man einen wunderbaren Blick aufs Land.“ Auch sein Wolfenbütteler Kollege hat Favoriten auf der Strecke: „Die schönsten Abschnitte sind sicherlich die Wege an der Oker und am Südsee“, betont Neumann.

So sind Sie dabei!

Der BZV-Fahrradtag findet am Sonntag, 22. September, statt. Den Rundkurs können Sie zwischen 10 und 12 Uhr sowohl in Braunschweig als auch in Wolfenbüttel starten.

Auswählen können Sie zwischen zwei Strecken: Eine 25 Kilometer lange Tour ist ab Braunschweig sowie ab Wolfenbüttel möglich. Eine familienfreundlichere Variante (etwa 16 Kilometer) wird nur ab Braunschweig angeboten.

Die Teilnahme kostet 3 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenlos.

Tickets für den Fahrradtag können Sie online unter www.konzertkasse.de, in unseren Servicecentern oder Konzertkassen-Shops erwerben.

Gegen Vorlage eines Tickets erhalten Sie am Fahrradtag eine Startertüte mit einer Wegbeschreibung, Utensilien für die Fahrt sowie einem Stempelpass. Damit können Sie an den Stationen Stempel sammeln.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder