LKW geht auf der A2 nahe Helmstedt in Flammen auf

Harbke.   Auf der A2 bei Harbke, kurz vor dem Kreis Helmstedt, ist in der Nacht ein LKW ausgebrannt. Fahrer und Beifahrer konnten sich rechtzeitig retten.

Ein ausgebrannter LKW wird auf der A2 nahe Harbke abgeschleppt, nachdem er Feuer gefangen hatte und komplett ausgebrannt ist. 

Ein ausgebrannter LKW wird auf der A2 nahe Harbke abgeschleppt, nachdem er Feuer gefangen hatte und komplett ausgebrannt ist. 

Foto: Matthias Strauss

Bei einem Brand ist auf der A2 bei Harbke (Landkreis Börde), kurz vor dem Landkreis Helmstedt, ein LKW aus Polen ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Ein 49-Jähriger und ein 39-jähriger Beifahrer waren in Fahrtrichtung Hannover unterwegs, als der Fahrer starken Qualm in der Fahrerkabine bemerkte.
Der Fahrer steuerte den mit Kartons beladenen LKW auf den Seitenstreifen, wo sofort ein Feuer ausbrach, das trotz Löschversuchen schnell auf die Ladung übergriff.

A2 anderthalb Stunden gesperrt

Fahrer und Beifahrer versuchten zwar, den Brand zu löschen, endgültig gelang dies aber erst der Feuerwehr. Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt, am LKW entstand Totalschaden. Das Wrack musste abgeschleppt werden. Lösch- und Bergungsarbeiten verursachten eine anderthalb Stunden lange Vollsperrung der A2, es kam zu Verkehrsbehinderungen. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)