Atomgegner: Asse ist kein Endlager!

Remlingen  Die Asse-Bürgerinitiativen fordern das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) auf, den Namen seiner Internetseite zu ändern. www.endlager-asse.de widerspreche der Beschlusslage des Bundestages.

Ein Warnschild vor radioaktiver Strahlung im Atommülllager Asse.

Foto: Jochen Lübke/dpa

Ein Warnschild vor radioaktiver Strahlung im Atommülllager Asse. Foto: Jochen Lübke/dpa

Schließlich solle der Atommüll wieder aus dem maroden Schacht herausgeholt werden. „Die Homepage muss umbenannt und der Sprachduktus des BfS geändert werden“, fordert auf Nachfrage Udo Dettmann, Sprecher des Asse-II-Koordinationskreises, eines Verbunds der Bürgerinitiativen (Den Kommentar zu diesem...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.