Blaulicht

Polizei fahndet: Zwei Raubüberfalle im Stadtgebiet Osterode

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Osterode.  Die mutmaßliche Täterin hatte am Donnerstag zuerst ein Juweliergeschäft und im Anschluss einen Paketshop überfallen.

Die Polizei in Osterode fahndet nach einer unbekannten, etwa 20 bis 25 Jahre alten Frau, die nach derzeitigem Stand als Täterin für zwei Überfälle in Betracht kommt. Beide Delikte ereigneten sich am Donnerstag, 21. Oktober, im Abstand von knapp anderthalb Stunden in der Osteroder Innenstadt und im Industriegebiet. Menschen wurden nicht verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge betrat die Unbekannte zunächst gegen 15.20 Uhr ein Juweliergeschäft in der Johannistorstraße, bedrohte einen Mitarbeiter mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Als der Angestellte vorgab, dass er die Polizei gerufen habe, flüchtete die Frau ohne Beute. Etwa anderthalb Stunden später tauchte die mutmaßliche Räuberin dann in einem Paketshop im Gipsmühlenweg auf und bedrohte auch hier einen Mitarbeiter mit einem Messer. In diesem Fall erbeutete die Räuberin ca. 150 Euro. Sie entkam unerkannt.

Fahndung ergebnislos: Frau wird weiterhin gesucht

Eine nach ihr eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Aufgrund der identischen Vorgehensweise sowie auch Beschreibung der Täterin geht die Polizei Osterode davon aus, dass beide Überfälle auf das Konto derselben Frau gehen. Die Gesuchte wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, ca. 160 cm groß, auffallend schlank, dunkle Haare, bekleidet mit schwarzer Sporthose bzw. Leggings und dunkler Kapuzenjacke. Wer die Unbekannte gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter 05522/5080 bei der Polizei Osterode zu melden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder