„Die Region hat bei Zukunftsthemen ihre Hausaufgaben gemacht“

Ilsede.  Wirtschaftsvertreter unserer Region blicken optimistisch auf das neue Jahr – fehlen nur noch Fachkräfte und Ladesäulen für E-Autos.

Michael Wilkens, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Schwesterkammer IHK Lüneburg-Wolfsburg.

Michael Wilkens, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Schwesterkammer IHK Lüneburg-Wolfsburg.

Foto: Bernward Comes / Braunschweiger Zeitung

Konjunktursorgen scheinen in unserer Region wenig verbreitet. Viele der Gäste des Neujahrsempfangs der IHK Braunschweig blicken optimistisch auf das neue Jahr. Unsere Wirtschaftsregion sehen sie gut aufgestellt für die kommenden Herausforderungen. Nur eine Dauersorge plagt auch in diesem Jahr...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: