Episode 18

"Löwengebrüll": Eintracht abgestiegen! Unruhe! Und nun?

Peter Vollmann muss schnell einen neuen Trainer für Eintracht Braunschweig finden.

Peter Vollmann muss schnell einen neuen Trainer für Eintracht Braunschweig finden.

Foto: priebe / regios24

Braunschweig.  Unruhe bei Eintracht Braunschweig. Kein Trainer, kaum Spieler unter Vertrag. Wie es weitergehen kann, besprechen wir im „Löwengebrüll“-Podcast.

Eintracht Braunschweig hat es nicht geschafft. Die Löwen spielen nach dem knapp zwei Wochen zurückliegenden Abstieg in der kommenden Saison wieder in der 3. Liga. Zum Zeitpunkt der Aufnahme am Dienstag, 1. Juni, steht die Eintracht ohne Trainer da, hat kaum Spieler unter Vertrag und im Aufsichtsrat der Kapitalgesellschaft hagelt es Rücktritte.

Trainersuche bei Eintracht Braunschweig gestaltet sich schwierig

Der Traditionsverein gibt dieser Tage ein diffuses Bild ab. Darüber sprechen die Sportredakteure Daniel Mau und Lars Rücker. Es geht um die Gründe für den Abstieg, die Zustände rund um die Blau-Gelben und die komplizierte Trainersuche. Zuletzt sagte Christian Neidhart den Braunschweigern ab. Der ehemalige Eintracht-Spieler steht bei West-Regionalligist Rot-Weiss Essen unter Vertrag und erhielt keine Freigabe. Weitere Kandidaten sollen Michael Schiele, Alois Schwartz, Dirk Schuster, Markus Kauczinski und Bernhard Trares sein.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)