Gemeinde beteiligt Eltern mehr an Kosten

Wendeburg.  Besucht ein Kind kostenfrei den Kindergarten, ist für das Geschwisterkind in der Krippe voll zu bezahlen.

Das war im September 2013 bei der Eröffnung des „Zwergenlands“. Ciliejen, damals fast eins, hält sich am kleinkindgerechten Waschbecken fest.

Foto: Nora-Sophie Kienast

Das war im September 2013 bei der Eröffnung des „Zwergenlands“. Ciliejen, damals fast eins, hält sich am kleinkindgerechten Waschbecken fest.

Nach kontroverser Diskussion hat der Rat der Gemeinde Wendeburg am Dienstagabend in geheimer Abstimmung mehrheitlich beschlossen, die Gebührensatzung für die Kinderbetreuung zu ändern. Eltern, deren erstes Kind gebührenfrei in den Kindergarten geht, müssen vom 1.Oktober an für ihr zweites Kind, das die Krippe besucht, den vollen Preis bezahlen. 15 Mitglieder stimmten für die Neuregelung, neun dagegen. Wie berichtet, hatte die...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder