Weihnachtsbaumweitwerfen in Wedtlenstedt auch für Kinder

Wedtlenstedt.  Das Knutfest steigt am Samstag rund um das Vereinsheim des Sportvereins MTV Wedtlenstedt und rund um das Schützenheim.

Spaß ist garantiert beim Knutfest (Weihnachtsbaumweitwurf) am Samstag in Wedtlenstedt.

Spaß ist garantiert beim Knutfest (Weihnachtsbaumweitwurf) am Samstag in Wedtlenstedt.

Foto: Archiv

Mit einer Neuheit wartet die Volksfestgemeinschaft beim Knutfest in Wedtlenstedt am Samstag auf. „Beim Weihnachtsbaumweitwurf bieten wir erstmals auch eine Meisterschaft für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren an“, kündigt Stefan Alt, Vorsitzender der Volksfestgemeinschaft, an.

Wer am Weitwurf teilnehmen möchte, muss aber keinen Weihnachtsbaum mitbringen. Vielmehr erhält die Volksfestgemeinschaft von der Bevölkerung genügend Bäume, aus denen sich die Werfer einen aussuchen können. „Für jeden gespendeten Weihnachtsbaum bekommt man einen Glühwein/Kinderpunsch gratis“, ergänzt Alt. Für zwei Euro kann jeder Teilnehmer am Samstag dann einen Weihnachtsbaum zum Wegwerfen kaufen. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren müssen diese Startgebühr jedoch nicht zahlen. „Während des Weitwurfs und danach kann in gemütlicher Runde über Wurftechniken und Erfolge diskutiert werden“, erzählt Alt: „Jeder, der Spaß an Geselligkeit und Abwechslung hat, sollte sich an dem Tag auf nach Wedtlenstedt machen.“ Anschließend werden die Bäume gelagert und beim Osterfeuer verbrannt.

Das Knutfest mit dem Weihnachtsbaumweitwurf findet statt am Samstag, 25. Januar, von 16 bis etwa 18 Uhr rund um das Vereinsheim des Sportvereins MTV Wedtlenstedt und rund um das Schützenheim. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Sieger der Wedtlenstedter Meisterschaften im Baumwerfen erhält einen Getränke-Preis, die Siegerehrung ist um 19 Uhr. Übrigens: Alle Getränke werden in Bechern aus Glas oder Keramik ausgeschenkt; Plastikbecher wird es nicht geben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder