81 Grundschüler kämpfen in Vechelde um Punkte

Vechelde.  Beim Ortsentscheid im Tischtennis haben sich die Bestplatzierten für den Kreisentscheid qualifiziert.

Mit Begeisterung waren die Vechelder Grundschüler beim Tischtennis dabei.

Mit Begeisterung waren die Vechelder Grundschüler beim Tischtennis dabei.

Foto: Henrik Bode

Ganz im Zeichen eines kleinen Balls stand die Sporthalle „Am Schützenplatz“ in Vechelde – der Grund: 81 sportbegeisterte Kinder der Vechelder Albert-Schweitzer-Grundschule haben am Ortsentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften teilgenommen – und zwar in den beiden Altersgruppen Neun- und Zehnjährige sowie Achtjährige und jünger.

Veranstaltet wurde diese zehnte Auflage wieder unter der Leitung von Anke Giere und Mathias Eilenberger. „Dank der tatkräftigen und professionellen Unterstützung der fünf Helfer – Josef, Henning, Gerd, Achim und Rüdiger von Arminia Vechelde – lief die beliebte Veranstaltung wieder reibungslos ab“, berichtet Anke Giere: „Die Kinder waren mit viel Spaß und Freude dabei. Viele Mitschüler kamen mit der Klasse zum Anfeuern dazu. Die Stimmung war sehr gut.“

Für die Bestplatzierten heißt es, sich im März 2020 beim Kreisentscheid oder später sogar beim Bezirksentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Im vergangenen Jahr hat es Pia Rempe aus der 3c der Vechelder Grundschule sogar bis in den Verbandsentscheid geschafft. Die Erstplatzierten beim Ortsentscheid in Vechelde:

• Mädchen (neun und zehn Jahre): Madeleine Zwinger (4a) vor Kimberly Lisson (4b), Marie Wittweg (4b) und Lotta Wagner (4e).

• Mädchen (acht Jahre und jünger): Sophie Königsbauer (3b) vor Nola Kramer (3c), Svea Mundlos (3b) und Jonna Besenbiel (2c).

• Jungen (neun und zehn Jahre): Jaspar Rempe (4e) vor Bennit Schrader (4e), Nick Röder (4e) und Moritz Hentschel (4a).

• Jungen (acht Jahre und jünger): Jarno Sandforth (3c) vor Elias Zimny (3a), Collin Bohnhorst (2a) und Mattis Weiberg (3b).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder